Allergien Teil 1

Allergien sind ein Zeichen dafür, dass das Immunsystem seine Arbeit zu gründlich macht. Dahinter stehen unbewusste Ängste, aber auch unterdrückte Aggression. Um diesen Komplex zu lösen, gibt es den Allergiedreisatz, den Gabriele und Robert Rother entwickelt haben. Ich werde die Schritte der Reihe nach durchgehen.

Heute geht es um den ersten Schritt, dabei klopfen wir die Symptome an sich. Ich widme mich hier dem Augenjucken und Naselaufen einer typischen Allergie. Wenn Sie andere Symptome habe, dann ändern Sie die Klopfsätze einfach entsprechend. Das Ziel ist es, Ihre Symptome deutlich herunterzufahren, am besten auf Null. Bleiben Sie dran, insbesondere wenn die Symptome nach einem Durchgang durch die Klopfsätze noch nicht weg sind.

Klopfrunde:

Notieren Sie auf einem Blatt Papier, wie schlimmt die Symptome im Moment sind. Nutzen Sie dazu die Skala von 0 (keine Symptome) bis 10 (maximal schlimm). Dann legen Sie mit dem Klopfen los.

HK: Auch wenn die Allergie dieses Jahr wieder zuschlägt, und Augen und Nase einfach höllisch jucken, ich bin okay so wie ich bin.

Auch wenn ich es so hasse, dass jedes Jahr wieder Augen und Nase wie blöd jucken, ich habe mich gerne so wie ich bin.

Auch wenn ich es einfach nicht ausstehen kann, wie schlimm Augen und Nase jucken, ich bin trotzdem okay so wie ich bin.

AI: Die Augen jucken!
AA: Die Nase juckt und läuft!
UA: Ich hasse das!
UN: Dieses Augenjucken!
KP: Dieses Naselaufen! ARGH!
SB: Ich hasse das!
UA: Jedes Jahr passiert derselbe Mist!
HG: Dieses verdammte Augenjucken und Naselaufen!
Ausatmen!

AI: Dieses blöde Augenjucken,
AA: das macht mich fertig!
UA: Dieses verflixte Naselaufen,
UN: das nervt total!
KP: Diese blöde Allergie, ich hasse das!
SB: Dieses Augenjucken!
UA: Dieses Naselaufen!
HG: Jetzt aufhören!
Ausatmen!

AI: Dieses Augenjucken!
AA: Dieses Naselaufen!
UA: Aber ich sehe das mal anders.
UN: Ich bin offen dafür, das alles loszulassen
KP: Dieses Augenjucken – jetzt loslassen!
SB: Dieses Naselaufen – jetzt loslassen!
UA: Liebe Immunsystem – jetzt runterfahren!
HG: Ich erlaube es mir, meine Symptome loszulassen. Und das fühlt sich gut an!
Ausatmen!

Jetzt prüfen Sie wieder Ihre Symptome. Was hat sich verändert? Ist die Belastung gesunken? Notieren Sie die neuen Werte und machen Sie weitere Klopfrunden. Bleiben Sie dran, es lohnt sich!

Zum Nachlesen: Gabriele und Robert Rother: „EFT Klopf-Akupressur“,
GU Ratgeber Gesundheit, 12,99 €

Im Internet: Der Allergiedreisatz von Gabriele und Robert Rother

Links zu den weiteren Allergie-Posts:
Allergien Teil 2
Allergien Teil 3

Über Frauke Möbius

Verschlungene Wege und "Zufälle" haben mich zu EFT gebracht. Das Klopfen und die Menschen, denen ich nach der Entdeckung von EFT begegnet bin, haben mein Leben verändert. Diese Veränderung war nötig, manchmal schmerzhaft, aber vor allem positiv. Sie dauert immer noch an, und das ist gut so. Vor diesem Hintergrund gebe ich EFT und all mein Wissen gerne weiter, denn ich bin überzeugt, dass sich viele Menschen verändern möchten. Vielleicht ist dies auch ein Weg, die Welt etwas friedlicher, freundlicher und wärmer zu machen. Ich höre gerne von Ihnen, wenn Sie Ähnliches empfinden.
Dieser Beitrag wurde unter EFT abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Allergien Teil 1

  1. Pingback: Allergien Teil 3 | Leichter leben mit EFT

  2. Pingback: Allergien Teil 2 | Leichter leben mit EFT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *