Warum?

Innere Freude

Innere Freude

Warum machen wir eigentlich, was wir machen?

Ich meine jetzt nicht solche Dinge wie Haushalt, Job, Steuererklärung etc. Die machen wir vor allem, weil wir müssen.

Nein, ich meine die anderen Dinge.

Das, was wir tun, weil es Spaß macht. So wie für mich das Schreiben…

Spaß ist natürlich schon eine völlig ausreichende Erklärung für die Dinge, die wir tun ohne es zu müssen.

Aber ich persönlich glaube, dass da noch mehr dahinter steckt.

Etwas Gutes, das die meisten Menschen in sich tragen: Spaß, aber auch eine gewisse Zufriedenheit, vielleicht auch ein gutes Gefühl… und das kommt daher, dass man die Welt ein wenig besser gemacht hat. Oder schöner. Oder freundlicher.

Mehr dazu sage ich im Video.

 

Und wenn Sie selbst an Hindernisse geraten, wenn es Ihnen schwer fällt, diese kleine, innere Freude überhaupt zu spüren, dann rate ich – wie immer – zu EFT. Sie können da ganz behutsam anfangen und sich vielleicht erst einmal überhaupt erlauben, sie zu fühlen. Und dafür habe ich Klopfsätze.

Klopfsätze:

Auch wenn es mir schwerfällt, diese kleine, innere Freude zu spüren, bin ich okay so wie ich bin, und ich gebe mir jetzt die Erlaubnis, sie wieder zuzulassen.

Auch wenn ich irgendwo den Kontakt zu dieser kleinen, inneren Freude verloren habe, bin ich völlig okay so wie ich bin, und ich erlaube mir, sie wieder spüren zu dürfen.

Auch wenn es mir so unbedeutend vorkommt, nur eine kleine, innere Freude zu spüren, bin ich okay so wie ich bin, und ich entscheide mich jetzt, sie zuzulassen und zu würdigen.

Ich frage Sie:
Kennen Sie diese stille, innere Freude?
Bei was spüren Sie sie?
Was hat sich nach dem Klopfen verändert?
Ich lade Sie ein, einen Kommentar zu schreiben.

Bildquelle: F. Möbius

PS: Wenn Sie Hilfe oder Unterstützung benötigen, dann schreiben Sie mir eine Email. Wir besprechen dann, wie ich Ihnen dabei helfen kann.

PPS: Im Newsletter finden Sie jeweils passend zum Blogthema eine ausformulierte Klopfrunde. Sie können sich über das Formular oben rechts dafür anmelden.
Falls Sie meinen Blog über Ihr Handy lesen und das Formular nicht sehen können, folgen Sie diesem Link: Anmelden für den Newsletter.

Über Frauke Möbius

Verschlungene Wege und "Zufälle" haben mich zu EFT gebracht. Das Klopfen und die Menschen, denen ich nach der Entdeckung von EFT begegnet bin, haben mein Leben verändert. Diese Veränderung war nötig, manchmal schmerzhaft, aber vor allem positiv. Sie dauert immer noch an, und das ist gut so. Vor diesem Hintergrund gebe ich EFT und all mein Wissen gerne weiter, denn ich bin überzeugt, dass sich viele Menschen verändern möchten. Vielleicht ist dies auch ein Weg, die Welt etwas friedlicher, freundlicher und wärmer zu machen. Ich höre gerne von Ihnen, wenn Sie Ähnliches empfinden.
Dieser Beitrag wurde unter EFT, Persönliches Wachstum abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.