EFT für Autoren – Ich hasse Marketing

Kauf mein Buch!

Kauf. Mein. Buch!

Es ist leider eine Tatsache – die meisten Autoren, die selbst veröffenlichen, verkaufen wenig. Es braucht schon eine Marketingstrategie, um die Zahlen in die Höhe zu drücken, und aus dem Hobby vielleicht auch ein Einkommen zu machen.

Und da kommen mit Sicherheit wieder Widerstände hoch.

Denn Marketing klingt nach Aufschwatzen, nach Aufdrängen und nach Manipulation. Nach schmierigem Versicherungsmakler (sorry). Die meisten von uns finden das schrecklich. Zu Recht. Denn diese Art von Marketing fühlt sich nicht gut an, und sie funktioniert auch nicht gut.

Wer mag sich bei den Sozialen Medien schon mit jemandem abgeben, der immer nur schreit „Kauf. Mein. Buch!“? Wer mag es, wenn man sofort mit Werbebotschaften bombardiert wird? Wer schreibt solche Leute nicht gleich mental auf eine schwarze Liste?

Eben.

Marktschreierei verkauft kein einziges Buch.

Und deswegen ist es besser, etwas ganz anderes zu tun. Das erkläre ich im  Video.

 

Natürlich ist es nicht für jeden einfach, sich selbst darzustellen. Sich verletzlich zu zeigen. Oder sogar mal Fehler zuzugeben.

Aber genau das macht uns sympatisch und erlaubt es potentiellen Lesern, und als Mensch zu sehen. Und wenn wir als Mensch sympatisch wirken, dann tun das unsere Bücher auch.

Und für alle Fälle habe ich hier noch ein paar Klopfsätze, damit es Ihnen in Zukunft leichter fällt, auch öffentlich mehr Sie selbst zu sein.

Klopfsätze

Auch wenn ich Marketing ganz furchtbar finde und lieber gar keine Bücher verkaufe als mich so zu produzieren, bin ich okay so wie ich bin, und ich bin offen für die Möglichkeit, dass es auch anders geht.

Auch wenn ich es hasse, Marketing zu machen und meine Bücher anzupreisen, bin ich okay so wie ich bin, und ich erlaube mir jetzt, das auf eine viel angenehmere Weise zu tun.

Auch wenn ich es schrecklich finde, meine Bücher vermarkten zu müssen, bin ich okay so wie ich bin, und ich entscheide mich jetzt, Wege zu finden, die mir liegen.

Sie sind dran:
Wie geht Ihnen das mit dem Marketing?
Was haben Sie schon ausprobiert?
Was hat sich nach dem Klopfen geändert?
Ich lade Sie ein, einen Kommentar zu schreiben.

Bildquelle: F. Möbius

PS: Hier im Blog kann ich immer nur ganz allgemeine Themen besprechen und vorstellen. Wenn Sie aber bei einem tieferen Thema alleine nicht weiterkommen, dann schreiben Sie mir eine Email. Wir besprechen dann, wie ich Ihnen dabei helfen kann.

PPS: Im Newsletter finden Sie jeweils passend zum Blogthema eine ausformulierte Klopfrunde. Sie können sich über das Formular oben rechts dafür anmelden.
Falls Sie meinen Blog über Ihr Handy lesen und das Formular nicht sehen können, folgen Sie diesem Link: Anmelden für den Newsletter.

PPPS: Und falls Sie neugierig sind… hier ist meine Autorenseite: Hannah Steenbock.

Veröffentlicht unter Persönliches Wachstum, Schreiben | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für EFT für Autoren – Ich hasse Marketing

EFT für Autoren – Nicht originell genug!

Nicht originell genug

Nicht originell genug

Eine Sorge, die Autor*innen immer wieder äußern, ist die Angst, nicht originell genug zu sein. Eine Geschichte zu schreiben, die vielleicht so ähnlich ist, wie die einer anderen Autorin. Oder die – ganz unmöglich – eine ähnliches Ende hat. Oder gleichnamige Figuren…

Nun, ich persönlich finde den Anspruch, etwas zu schreiben, was es noch nie gegeben hat, ein bisschen zu hoch. Ganz ehrlich, wir Menschen erzählen uns seit Jahrtausenden Geschichten. Ich glaube nicht, dass wir noch etwas völlig Neues erfinden können.

Es gibt sogar die These, dass nur wenige verschiedene Grundvarianten von Geschichten existieren. (Das behauptet z.B. Christopher Booker in seinem Buch „The Seven Basic Plots: Why we tell stories“.)

Natürlich rede ich hier nicht vom Plagiieren – das ist eine ganz andere Nummer. Abschreiben geht nun wirklich gar nicht.

Aber warum es sich lohnt die eigene Geschichte zu schreiben, obwohl sie vielleicht nicht 100% neu ist, das erkläre ich im Video.

 

Und wenn Sie das noch nicht überzeugt hat, dann helfen vielleicht ein paar Klopfrunden. Denn ich finde es wichtiger, dass Sie Ihre Geschichte in Ihrer ganz eigenen Version erzählen (und schreiben), statt sich tagelange Vorwürfe zu machen und Ihre mangelnde Kreativität zu bedauern.

Okay? Also los!

Klopfsätze

Auch wenn ich Angst habe, eine langweilige Geschichte zu schreiben, ein Abklatsch von dem, was es schon gibt, bin ich völlig okay so wie ich bin, und ich bin offen für die Möglichkeit, dass ich diese Geschichte auf eine noch nie dagewesene Art erzählen kann.

Auch wenn ich fürchte, einfach nicht originell genug zu sein, wenn ich Angst habe, dass meine Geschichte schon alt und abgegriffen ist, bin ich okay so wie ich bin, und ich erlaube mir zu wissen, dass niemand anderes sie auf meine Weise erzählen kann.

Auch wenn ich Angst habe, dass meine Geschichte nicht neu genug ist, bin ich okay so wie ich bin, und ich entscheide mich jetzt, mich von anderen inspirieren zu lassen, und dann meine Geschichte auf meine ganz eigene Weise zu erzählen.

Sie sind dran:
Kennen Sie diese Sorge?
Hat Sie das schon vom Schreiben abgehalten?
Was hat sich nach dem Klopfen geändert?
Ich lade Sie ein, einen Kommentar zu schreiben.

Bildquelle: F. Möbius

PS: Hier im Blog kann ich immer nur ganz allgemeine Themen besprechen und vorstellen. Wenn Sie aber bei einem tieferen Thema alleine nicht weiterkommen, dann schreiben Sie mir eine Email. Wir besprechen dann, wie ich Ihnen dabei helfen kann.

PPS: Im Newsletter finden Sie jeweils passend zum Blogthema eine ausformulierte Klopfrunde. Sie können sich über das Formular oben rechts dafür anmelden.
Falls Sie meinen Blog über Ihr Handy lesen und das Formular nicht sehen können, folgen Sie diesem Link: Anmelden für den Newsletter.

PPPS: Und falls Sie neugierig sind… hier ist meine Autorenseite: Hannah Steenbock.

Veröffentlicht unter EFT, Schreiben | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für EFT für Autoren – Nicht originell genug!

EFT für Autoren – Zickige Figuren

Zickige Figur

Zickige Figur

Jede Autorin, die nicht jedes Kapitel im Detail im Voraus plant, kennt dieses Problem: Figuren, die aus der Reihe tanzen. Figuren, die sich weigern, zu sterben. Oder die sich in die falschen Leute verlieben. Oder die gar ihre eigene Geschichte verlangen. Nachdrücklich.

Ja, das ist mir alles schon passiert.

Und ich finde das vor allem spannend und manchmal direkt unterhaltsam. Ganz ehrlich, wie genial ist das denn?

Figuren mit Eigenleben

Denn wenn ich die Geschichte schon nicht vorhersagen kann, wie soll das einem Leser gelingen?

Und trotzdem bringt dieses Eigenleben natürlich Probleme mit sich. Immerhin kann die ganze Geschichte auf diese Weise durcheinander geraten, und wenn Sie mit Abgabeterminen und Lektoratszeiten arbeiten, dann kann das stressig werden.

Und möglicherweise stresst Sie das Ganz so sehr, dass Sie überhaupt mehr weiterkommen. Entweder gibt das dann richtig Ärger mit dem Verlag, oder Sie sind Selbstveröffentlicher, lassen die Geschichte fahren und wenden sich der nächsten zu. Aber das ist auch keine echte Lösung und in jedem Fall ein Verlust.

Wie man damit umgehen kann und wie sogar in solchen Fällen EFT helfen kann, beschreibe ich im Video.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter EFT, Schreiben | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für EFT für Autoren – Zickige Figuren

EFT für Autoren – Ich stecke fest!

Ich stecke fest

Ich stecke fest!

Es passiert jedem Autor: Wir können eine Geschichte noch so gut geplant haben (ich plane übrigens eher weniger), aber irgendwann kommt mit Sicherheit der Moment, wo wir vor dem Rechner sitzen und uns eingestehen müssen…

Ich stecke fest.

Die genauen Ursachen sind für diesen Artikel übrigens völlig egal. Es macht nichts, ob eine Figur streikt, oder der nächste Satz einfach nicht kommen will, oder ob eine Szene plötzlich keinen Sinne mehr macht, oder ob der Bösewicht nicht mehr böse sein will… es geht mal wieder um’s Gefühl.

Und das Gefühl sagt in solchen Momenten: Schei….

Vielleicht gesellt sich noch ein bisschen Panik dazu, vielleicht gibt’s einen Abgabetermin… in jedem Fall ist es saublöd, ärgerlich und frustrierend.

Ich habe mir angewöhnt, in solchen Fällen zu klopfen. Und im Video sage ich, wie ich das mache.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Persönliches Wachstum, Schreiben | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für EFT für Autoren – Ich stecke fest!

EFT für Autoren – Erlaubnis zu Schreiben

Erlaubnis

Erlaubnis

Es klingt zunächst paradox: Warum schreibt jemand nicht, der „eigentlich“ gerne schreiben möchte?

Es gibt natürlich viele individuelle Gründe dafür, aber oft genug laufen sie auf eine fiese mentale Sperre hinaus:

Ich darf es nicht.

Was auch immer wir als Kind gelernt oder erfahren haben, um zu diesem Ergebnis zu kommen – es ist einfach fies und unfair. Wir sind irgendwie klein gemacht worden und halten uns immer noch klein, möglicherweise mit diffusen Ängsten oder schlimmen Erwartungen.

Und deswegen dürfen zwar andere Menschen schreiben und Autoren sein, aber wir nicht.

Dabei ist Schreiben, das Erzählen von Geschichten oder die Weitergabe von Wissen, ein ganz elementarer Aspekt unseres Daseins als Mensch.

Und wie kann man nun mit diesem „ich darf nicht“ umgehen?

Das sage ich im Video.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter EFT, Schreiben | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für EFT für Autoren – Erlaubnis zu Schreiben

EFT für Autoren – Der tägliche Einstieg

Widerstand

Täglicher Widerstand

Das erste – kleine – Hindernis beim Schreiben und vielleicht bei jeder kreativer Arbeit ist der tägliche Einstieg. Und dabei meine ich nicht den Anfang einer Geschichte. Das ist größer und ein ganz anderes Thema.

Nein, hier geht es darum, die kreative Ader ins Fließen zu bringen. Die Word-Datei aufzumachen und die ersten fünf Wörter zu schreiben. Oder die erste Farbe auszusuchen, oder den Stift in die Hand zu nehmen und den ersten Strich zu machen.

Wenn es Ihnen so geht wie mir, dann kann das manchmal ganz schön schwer sein.

Ich spüre jedenfalls oft eine Menge Widerstand, oft sogar schon wenn ich nur auf die Datei klicke, um sie zu öffnen.

Im Video rede ich über diesen Widerstand und wie man damit umgehen kann.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter EFT, Schreiben | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für EFT für Autoren – Der tägliche Einstieg

EFT für Autoren – Einführung

Buch

Buch

Vielleicht wissen Sie ja schon, dass ich nicht nur EFT mache, sondern auch Bücher schreibe. Und zwar keine harmlosen Sachbücher, sondern wilde Geschichten mit Drachen, Walen, Dämonen und so.

Und wie das mit dem Schreiben so ist, kämpfe auch ich gelegentlich mit meiner Muse. Da fehlt Inspiration, da habe ich mich mit einer Geschichte verrannt, da wollen Figuren einfach nicht so wie ich das will, dann gibt’s vielleicht noch Kritik und Einwände und Tippfehler im gedruckten Buch, dazu noch Marketing… das Leben als Autorin ist nicht immer einfach.

Und weil mir EFT in solchen Fällen immer wieder hilft, habe ich gedacht, ich berichte einmal in einer Blogserie über meine Erlebnisse als Autorin und EFT. Weil es ja viele Menschen gibt, die schreiben oder auf andere Weise kreativ sind – ich hoffe, Sie sind auch so jemand.

Mehr zum Schreiben und allem, was dazugehört, jetzt im Video:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter EFT, Schreiben | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für EFT für Autoren – Einführung

Die Erlaubnis, dass EFT wirken darf

Erlaubnis

Erlaubnis

Es gibt eine ganze Reihe von Hindernissen, die es schwer machen, dass EFT wirklich wirkt. Natürlich ist das individuell unterschiedlich, aber ein paar Dinge kommen häufig genug vor, dass es sich lohnt, sie hier im Blog anzusprechen.

Und wenn ich mit mir oder einer Klientin klopfe, ohne dass sich etwas tut, dann trete ich gerne mental einen Schritt zurück und schaue, was denn da los ist.

Denn es gibt immer auch Widerstände.

Heute geht es um eine ganz fundamentale Sache, sozusagen den Widerstand hinter allen Widerständen:

Die Erlaubnis, dass EFT überhaupt wirken darf.

Denn vielleicht kommt uns dieses Klopfen zu lächerlich vor. Oder zu „klein“ oder zu schlicht oder einfach zu wenig aufwändig, um eine große Sache zu verändern. Oder einfach zu sehr wie Hokuspokus. (Und wer weiß, vielleicht ist es das auch? Aber solange es wirkt, ist alles gut.)

Mehr dazu im Video:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter EFT | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die Erlaubnis, dass EFT wirken darf

Wie finde ich schnell meinen Fokus?

Schnell den Fokus finden

Wo ist mein Fokus?

Heute – aus Zeitgründen am Dienstag Abend bevor der Beitrag fällig wird – habe ich große Schwierigkeiten, den Blogpost zu schreiben. Ich bin mir nicht einmal sicher, welches Thema ich besprechen soll, wo die Serie über die richtigen Worte für EFT beendet ist.

Heute habe ich mich nämlich in zwei Geschichten versenkt, eine die ich gerade selbst schreibe und eine von einer Autorin, die ich sehr bewundere. Zu Recht, wie mir ihre Geschichte zeigt. Und beide Geschichten sind sehr emotional, intensiv und kollossal fesselnd.

Und nun zwingt mich die Uhr dazu, plötzlich umzuschwenken und Ihnen als Therapeutin eine weitere Möglichkeit zu zeigen, wie Sie Ihr Leben leichter machen können. Nicht ganz einfach, wie Sie bestimmt verstehen können.

Wie wäre es also mit einem Beitrag darüber, wie Sie den nötigen Fokus finden können, wenn es sein muss? Und zwar möglichst schnell, ohne Stress und mit Vernügen?

Mehr dazu im Video.

 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter EFT | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Wie finde ich schnell meinen Fokus?

Die richtigen Worte für EFT – Klopfrunde

Was sage ich denn?

Was sage ich denn?

Jetzt wo Sie auch die Klopfpunkte kennen, bleibt nur noch eine Frage offen:

Was sage ich in der Klopfrunde?

Ich kenne so manche Anleitungen, die vorgeben, stur den Text aus dem Einführungssatz zu wiederholen.

Das kann man so machen, und manchmal nehme ich das als Notlösung, wenn mehr nicht mehr drin ist. Leider muss ich immer wieder feststellen, dass nach wenigen Punkten die Aufmerksamkeit schwindet, weil das sture Wiederholen fürchterlich langweilig ist und den fließenden Gefühlen auch nicht gerecht wird.

Aber es geht besser. Denn EFT ist flexibel und unser Unterbewusstsein auch.

Im Video erkläre ich, welche drei Schritte ich in der Klopfrunde mache und warum.

 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutsch, EFT | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die richtigen Worte für EFT – Klopfrunde