Alle guten Dinge gehen mal zu Ende…

Das Leben hält immer wieder Kurven, Veränderungen und Brüche bereit. Und manchmal benötigen diese Veränderungen eine bewusste Entscheidung.

Und solch eine Entscheidung habe ich vor zwei Wochen getroffen, und umgesetzt:

Meine EFT-Praxis ist seit Ende Juli geschlossen.

Es gibt auch keinen Newsletter mehr. Diese Seiten werden in den nächsten Monaten irgendwann verschwinden…

Statt dessen werde ich einen anderen Traum von mir verfolgen, nämlich den der Schriftstellerei. Das Erzählen von Geschichten, der Besuch fremder Welten, Begegnungen mit Drachen, Goblins, Außerirdischen und anderen ungewöhnlichen Kreaturen hat mich in ihren Bann geschlagen.

Ich hoffe, dass ich Menschen dann durch die Reisen in phantastische Welten ermutigen kann, sich den Herausforderungen in dieser Welt zu stellen – oder ihnen auch nur für ein paar Stunden zu entfliehen.

Wer wissen möchte, wie es weitergeht, schaue nach Hannah Steenbock – und dem kleinen Plüschdrachen Ember, der ihr zur Seite steht.

Hannah und Ember

Hannah mit Ember

Über Frauke Möbius

Verschlungene Wege und "Zufälle" haben mich zu EFT gebracht. Das Klopfen und die Menschen, denen ich nach der Entdeckung von EFT begegnet bin, haben mein Leben verändert. Diese Veränderung war nötig, manchmal schmerzhaft, aber vor allem positiv. Sie dauert immer noch an, und das ist gut so. Vor diesem Hintergrund gebe ich EFT und all mein Wissen gerne weiter, denn ich bin überzeugt, dass sich viele Menschen verändern möchten. Vielleicht ist dies auch ein Weg, die Welt etwas friedlicher, freundlicher und wärmer zu machen. Ich höre gerne von Ihnen, wenn Sie Ähnliches empfinden.
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.