Reisen – Aufregung

Reisestress

Reisestress

Mit dem Juni beginnt zumindest wettertechnisch der Sommer, in manchen Bundesländern die Sommerferien, und damit die Reisezeit. Ich möchte in diesem Monat eine Reihe ganz praktischer Beiträge rund um das Reisen für Sie schreiben, denn EFT ist ja nicht für die innere Einstellung reserviert, sondern kann auch bei ganz „irdischen“ Problemen ganz gut helfen.

Fangen wir also ganz am Anfang an: Bevor es überhaupt losgeht.

Ich bin ja – ich gebe es zu – bei Reisen auch so ein Nervösling. Ich bin gerne 20 Minuten vor der Abfahrt am Bahnhof, weil ich mich sonst gestresst und gehetzt fühle. Dieses Sicherheitspaket muss einfach sein.

Und ich kenne auch dieses Gefühl in der Magengrube, bevor es losgeht. Ein bisschen Aufregung gehört auch dazu, finde ich, sonst ist Reisen so langweilig wie das Pendeln zur Arbeit.

Die Sache wird nur dann zum Problem, wenn diese Aufregung zu groß wird. Wenn sie Ihnen die Lust am Reisen verdirbt und sich zu einer echten Angst auswächst. Denn das wäre sehr schade.

(Reisen bildet ja bekanntlich, und das Erleben anderer Regionen und Kulturen gehört auch zum inneren Wachstum. Wir sollten uns diese Möglichkeit erhalten.)

Wenn Ihnen also diese Aufregung, der Stress vor einer Reise zu viel wird, dann kann EFT helfen. Ehe Sie das Reisen ganz aufgeben, ist es definitiv wert, ein paar Runden zu klopfen, oder? Es kostet Sie vielleicht ein paar Minuten ( im schlimmsten Fall ein paar Sitzungen mit mir), und dann können Sie entspannt Ihre Reise genießen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutsch | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Reisen – Aufregung

Wachstum – Familienregeln

Familienregeln erklärt

Hört die Regeln

In einem Familiensystem gibt es für alles Regeln. Und natürlich auch darüber, wie weit und wie sehr wir wachsen dürfen, in jeglicher Hinsicht.

Ich hatte ja schon die Person erwähnt, die für zu dumm erklärt wurde, überhaupt die Schule zu beenden. Zum Glück konnten wir diese Regel auflösen.

Aber es gibt unendlich viele Regeln darüber, nicht „mehr“ zu sein als bestimmte andere Personen in der Familie.

Sei niemals reicher oder verdiene mehr Geld als der Vater.
Kein größeres Haus!
Werde nie etwas besseres als der Vater.
Sei nie schlauer als deine Mutter.
Bleib Realist (also nichts mit Spiritualität)!
Werde nie….

Es ist endlos und jede Familie hat ihre eigenen Variationen, mit denen sie die Familienmitglieder zum Zusammenhalt und „Gleichsein“ verdonnert.

(Natürlich gibt es auch Familien mit positiven Regeln, die Wachstum fördern. Aber dann haben die Mitglieder auch wenig Probleme und wäre auch nicht an diesem Artikel interessiert.)

Nun kommen diese Regeln nicht von ungefähr. Es gab Zeiten, da musste jemand den Familienbetrieb, den Hof oder das Kaufhaus übernehmen, und die anderen mussten mithelfen und sich unterordnen. Da konnte man keine Rebellen brauchen, weil sonst die ganze Familie und ihr Überleben in Frage gestellt war. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutsch | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Wachstum – Familienregeln

Wachstum – Persönliches Wachstum

Entspannt im Hier und Jetzt

Entspannt im Hier und Jetzt

Als Kinder wachsen wir auf und lernen, wie wir uns zu verhalten haben, wie wir denken sollen und was wir von der Welt halten sollen. Wir lernen das in unserer Familie, von unseren Eltern, den Großeltern, und vielleicht noch von unsere Schulkameraden. Und wenn wir schließlich in die Welt hinaus gehen, dann nehmen wir diese Regeln mit.

Und das ist normal und gut so. Leider ist es meistens nicht genug.

Denn als Kinder sind wir ja gar nicht in der Lage, zu reflektieren, was wir da so alles gelernt haben.

Das können wir erst, wenn wir mehr Lebenserfahrung gesammelt haben. Wenn wir Tiefpunkte und Höhepunkte erlebt haben und wissen, wie sich das anfühlt. Wenn wir nachdenken können, ob das, was wir getan haben, auch richtig war – selbst wenn wir dem Beispiel unserer Eltern gefolgt sind.

Was dann beginnt, ist persönliches Wachstum. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Persönliches Wachstum | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wachstum – Persönliches Wachstum

Wachstum – Kultureller Reichtum

Die Welt kennenlernen

Die Welt kennenlernen

Es gibt Menschen, die fühlen sich in der ganzen Welt zu Hause. Sie können überall hin reisen und schrecken vor keiner fremden Landschaft oder vor fremden Bräuchen zurück.

Und dann gibt es die Menschen, die seit Jahrzehnten in demselben deutschen Hotel ihren Jahresurlaub verbringen und froh sind, wenn alles immer gleich bleibt, inklusive Zimmer und Speisekarte.

Vermutlich finden sich die meisten von uns irgendwo in der Mitte dieses Spektrums wieder, erleben gerne mal etwas Neues und sind dann froh, wenn wir wieder zu Hause sind. Wo alles vertraut ist.

Aber es geht nicht nur um’s Reisen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter EFT, Persönliches Wachstum | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wachstum – Kultureller Reichtum

Wachstum – Wissen

Schlau denken

Schlau denken

In unserer Gesellschaft wird das Wissen und ein geschulter Verstand immer noch am meisten geschätzt. Zeugnisse und Zertifikate über Abschlüsse und Weiterbildungen sind wichtiges Material für jede Bewerbung.

Umso schlimmer ist es, wenn Glaubenssätze verhindern, dass wir Wissen erwerben.

Du bist zu doof zum Denken!

Einem Mädchen wird immer wieder in sehr drastischen Worten vom Vater vermittelt, dass sie gar nicht richtig denken kann.

Natürlich glaubt sie ihm das. Wenn wir klein sind, haben Eltern immer Recht.

So schafft sie nur mit viel Mühe den Hauptschulabschluss und stellt immer wieder fest, dass sich ihr Verstand geradezu abschaltet, wenn sie mit komplexen Dingen konfrontiert wird. Weiterlesen

Veröffentlicht unter EFT, Persönliches Wachstum | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wachstum – Wissen

Wachstum – Einführung

Baum

Baum

Ich finde, der Monat Mai führt uns das Thema Wachstum geradezu dramatisch vor Augen: Die Bäume lassen endlich wieder ihre Blätter sprießen, alles blüht und grünt nach einem langen Winter. Frühling (und natürlich der ganze Sommer) sind die Phasen des Wachstums in unseren Breiten, und der Mai macht den fulminaten Anfang.

Und das hat mich inspiriert, über inneres, geistiges Wachstum nachzudenken, denn wir Menschen sind ja ab einem bestimmten Alter körperlich so ziemlich ausgewachsen.

Wie können wir geistig wachsen?

Ich glaube, da gibt es verschiedene Wachstumsrichtungen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter EFT, Persönliches Wachstum | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wachstum – Einführung

Freude – Familienlast

Schicksal

Schicksal

Manchmal werden schlimme Erfahrungen oder Schicksale in einer Familie weitergegeben – genauer gesagt, nicht die Erfahrung selbst, aber die Last und das daraus resultierende Muster. Und das kann einen großen Einfluss auf Freude bzw. das Nicht-Freuen haben.

Mir ist die Vorstellung inzwischen sehr vertraut, was es etwas schwieriger macht, sie einfach verständlich zu erklären.

Hier ist daher ein erfundenes Beispiel:

Hildegard hat im Zweiten Weltkrieg Schreckliches erlebt, aber nie darüber gesprochen, wie so viele Menschen ihrer Generation. Sie lebte ihr Leben völlig normal weiter, mit Mann und Kindern, einem kleinen Häuschen… und doch konnte sie sich nie so ganz unbeschwert freuen.

Ihrer Tochter Sabine ging es ganz ähnlich, auch sie empfand große Freude als befremdlich und ging diesem Gefühl aus dem Weg. Nicht einmal die Geburt ihrer Kinder machte da eine Ausnahme. Auch sie lebte ihr Leben wie die Mehrzahl der Deutschen, mit einer Halbtagsstelle, zwei Kindern und ihrem Mann in einer Eigentumswohnung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Familienstellen, Persönliches Wachstum | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Freude – Familienlast

Freude – Familienregeln

Die kleinen Dinge... Sonne, Blumen, Vögel

Die kleinen Dinge…

So wie wir uns individuell Regeln darüber geben oder gegeben haben, wie und worüber wir uns freuen wollen oder dürfen, gibt es auch in jeder Familie Regeln über Freude.

Wann, wo und wie wir uns freuen bzw. freuen dürfen, lernen wir schon ganz früh, als kleine Kinder.

Und ich habe wirklich noch den Satz von meiner Oma in den Ohren:

„Freu dich nicht zu früh!“

Dahiner stecken sicherlich Lebenserfahrung, Schicksalsschläge und eine gewisse Vorsicht im Umgang mit Gefühlen, aber die Kernaussage macht mich schon recht traurig, wenn man mal genau hinsieht.

Denn sie beinhaltet eine fatale Regel: Freu dich nur dann, wenn das Ergebnis auch stimmt.

Ansonsten ist alle Freude vergebens, oder vielleicht sogar gefährlich, weil wir ja enttäuscht werden könnten. Darüber habe ich ja letzte Woche schon geschrieben. Freude ist verschwendet und negativ, wenn das Ergebnis nicht eintritt, besagt so eine Regel. Weiterlesen

Veröffentlicht unter EFT, Persönliches Wachstum | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Freude – Familienregeln

Freude – Erlauben

Freudefunken

Freudefunken

Natürlich fühlt sich Freude gut an. Und natürlich freuen wir uns gerne.

Und trotzdem kann es sein, dass wir uns selbst die Freude verbieten.

Dafür gibt es gute Gründe.

Es passiert nämlich immer wieder, dass große Freude in große Enttäuschung umschlägt.

Mir ist zum Beispiel Folgendes passiert – und dann wurde es für eine Weile viel schwerer, mich einfach zu freuen:

Ich habe als knapp-Teenager einmal an einem Tischtennisturnier teilgenommen. Mit viel Anstrengung, Kampfgeist und Willenskraft habe ich mich ins Endspiel gekämpft, und schließlich am Ende des langen Tages tatsächlich gewonnen. Die Freude war riesig.

Bis zu dem Moment, als herauskam, dass mich mein Vater in der falschen Altersklasse angemeldet hatte, und mein Sieg somit ungültig war.

Alles umsonst. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Persönliches Wachstum | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Freude – Erlauben

Freude – Einführung

Freude

Freude

Natürlich wollen wir alle im Grunde Freude empfinden. Möglichst viel und möglichst oft und möglichst lange.

Leider klappt das eher selten.

Dafür gibt es viele Gründe, von denen ich einige diesen Monat vorstellen will. Wir blockieren nämlich häufig das Gefühl von Freude, mehr oder weniger unbewusst. Dahinter stehen oft Ängste, blockierende Erwartungen oder auch Familienregeln.

Es gibt auch auch noch einen ganz trivialen Grund, warum wir nicht nur und ausschließlich Freude empfinden: Wir brauchen auch die anderen Gefühle.

Wir brauchen die Abwechslung und die Signale, die uns die anderen Gefühle geben.

Denn im menschlichen Zusammenleben funktioniert nicht immer alles bestens.

Trotzdem ist es natürlich möglich, ganz bewusst den Anteil an Freude im Leben zu erhöhen. Und dafür gibt es ein paar recht einfache Tricks:

1. Sich für Freude öffnen

Klingt erst einmal blöd. Wieso müssen wir uns überhaut für Freude öffnen? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Persönliches Wachstum | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Freude – Einführung