Freundschaft und ein Platz im Herzen

Ein Platz in meinem Herzen

Ein Platz in meinem Herzen

Eigentlich wollte ich heute über Flugangst schreiben. Weil Urlaubszeit ist, weil das wieder durch die Zeitungen geistert, und weil EFT dafür ein gutes Instrument ist.

Und jetzt ist alles ganz anders.

Denn gestern Abend ist überraschend ein guter Freund von mir gestorben. Nachmittags habe ich mit ihm noch gesprochen.

Und meine Gedanken drehen sich um Freundschaft, um Verbundenheit, um das, was nach dem Tod kommt – und ich kann jetzt einfach nicht locker über Urlaubsflieger plaudern.

Ich habe diesen Freund nie „in echt“ gesehen, nur über die Webcam. Nie in den Arm genommen. Er lebte in den USA, und ich wollte ihn eigentlich diesen Monat besuchen. Ich habe die Reise abgesagt – und ich hätte ihn auch nicht gesehen wenn ich geflogen wäre, weil er im Krankenhaus lag.

Und dennoch … wir kannten uns über zehn Jahre. Haben täglich miteinander gechattet. Haben über unsere innersten Ängste und größten Träume gesprochen, uns gegenseitig wieder aufgerichtet und geholfen, miteinander Erfolge gefeiert. Ja, er war ein Teil meines Lebens, ein wichtiger Teil. Und er wird immer einen Platz in meinem Herzen haben.

Darum geht es. Den Menschen, die uns wichtig sind, auch den Raum in unserem Herzen zu geben. Ihnen zu sagen, dass wir sie lieben. Dass sie für uns wichtig sind.

Es hilft mir im Moment sehr, dass mein Freund wusste, wie viel er für mich bedeutet. Dass wir einen Tag vor seinem Tod noch einmal ausführlich geredet haben, über Skype. Das ich für ihn da sein konnte, als er sich einsam fühlte. Das ist es, was am Ende zählt.

Ich habe heute keine Klopfvorschläge.

Statt dessen möchte ich Sie bitten, den Menschen, die in Ihrem Leben wichtig sind, dies auch zu sagen. Zeigen Sie Ihre Liebe. Fassen Sie sich ein Herz. Sie werden es nicht bereuen, das verspreche ich.

Über Frauke Möbius

Verschlungene Wege und "Zufälle" haben mich zu EFT gebracht. Das Klopfen und die Menschen, denen ich nach der Entdeckung von EFT begegnet bin, haben mein Leben verändert. Diese Veränderung war nötig, manchmal schmerzhaft, aber vor allem positiv. Sie dauert immer noch an, und das ist gut so. Vor diesem Hintergrund gebe ich EFT und all mein Wissen gerne weiter, denn ich bin überzeugt, dass sich viele Menschen verändern möchten. Vielleicht ist dies auch ein Weg, die Welt etwas friedlicher, freundlicher und wärmer zu machen. Ich höre gerne von Ihnen, wenn Sie Ähnliches empfinden.
Dieser Beitrag wurde unter Persönliches Wachstum abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.