Partnerglück

Partnerglück

Partnerglück

Die meisten von uns wünschen sich irgendeine Form von Partnerschaft, und natürlich, dass wir in dieser Partnerschaft glücklich sind.

Und in der völligen Verliebtheit am Anfang sind wir es meistens auch. Diese Phase dauert allerdings leider nur ein paar Wochen.

Und danach… wird es anders.

Dann kommt der Alltag, unsere Erwartungen und Glaubenssätze tauchen wieder auf, und wir sehen den Partner mit anderen Augen. Realistischer, werden manche sagen. Wir fallen in alte Muster zurück, sagen andere. Jetzt zeigt sich die wahre Natur, sagen dritte.

Auf jeden Fall messen wir unseren neuen Partner an unseren eigenen Vorstellungen von Partnerschaft und Partnerglück.

Und dann wird es kompliziert.

Der andere hat nämlich auch Vorstellungen, die meistens von unseren abweichen.

Diesen Monat möchte ich mit Ihnen im Detail hinschauen, was passiert, wenn unsere Prägungen mit denen des neuen Partners kollidieren.

Wissen hilft nämlich in diesem Fall sehr. Wenn wir wissen, was da wirklich läuft, und warum wir auf einmal so unzufrieden sind, dann ist es schon viel leichter, die Gefühle wieder einzufangen und gemeinsam genau hinzusehen, was gerade los ist.

Und genau deswegen sind wir ja zusammen. Um gemeinsam Schwierigkeiten zu meistern.

Nur ist es im Partnerwunschglückland nicht vorgesehen, dass wir selbst der Liebe im Weg stehen. Das wir nicht einfach glücklich und zufrieden bis an unser Lebenende leben.

Denn dummerweise leben wir in der Realität, wo es durchaus Arbeit ist, eine dauerhafte und für beide befriedigende Partnerschaft zu entwickeln und zu gestalten. Persönlich finde ich allerdings, dass es kaum etwas lohnenswerteres gibt. Nur so kann eine Beziehung wirklich Tiefe erlangen.

Deswegen habe ich jetzt ein paar Klopfsätze für Sie, damit es einfacher wird, auch die Beziehung gemeinsam zu erforschen und zu gestalten – und Partnerglück zu erleben.

Auch wenn es jetzt so enttäuschend ist, dass mein Partner doch nicht so ist, wie ich gedacht habe, bin ich völlig okay, und ich erlaube mir jetzt, genau hinzuschauen und das Glück bewusst zu gestalten.

Auch wenn wir jetzt beide in der harten Realität angekommen sind und es nicht so toll ist, wie wir gehofft haben, bin ich okay so wie ich bin, und ich entscheide mich jetzt, mit meinem Partner gemeinsam daran zu arbeiten, dass wir uns Glück schenken können.

Auch wenn die tolle Zeit der Verliebtheit vorbei ist und wir jetzt merken, dass es nicht so rosig läuft, bin ich total okay so wie ich bin, und ich entscheide mich jetzt, mit meinen Partner neue Wege des Glücks zu finden und zu üben, damit wir gemeinsam unseren Weg gehen können.

Sie sind dran:
Was wünschen Sie sich von Ihrem Partner?
Was macht Ihr Partner, das Sie richtig stört?
Was hat sich nach dem Klopfen geändert?
Was möchten Sie in Zukunft verändern?
Schreiben Sie einen Kommentar.

Bildquelle: F. Möbius

PS: Hier im Blog kann ich immer nur ganz allgemeine Themen besprechen und vorstellen. Wenn Sie aber bei einem tieferen Thema alleine nicht weiterkommen, dann schreiben Sie mir eine Email. Wir besprechen dann, wie ich Ihnen dabei helfen kann.

PPS: Im Newsletter finden Sie jeweils passend zum Blogthema eine ausformulierte Klopfrunde. Sie können sich über das Formular oben rechts dafür anmelden.
Falls Sie meinen Blog über Ihr Handy lesen und das Formular nicht sehen können, folgen Sie diesem Link: Anmelden für den Newsletter.

Über Frauke Möbius

Verschlungene Wege und "Zufälle" haben mich zu EFT gebracht. Das Klopfen und die Menschen, denen ich nach der Entdeckung von EFT begegnet bin, haben mein Leben verändert. Diese Veränderung war nötig, manchmal schmerzhaft, aber vor allem positiv. Sie dauert immer noch an, und das ist gut so. Vor diesem Hintergrund gebe ich EFT und all mein Wissen gerne weiter, denn ich bin überzeugt, dass sich viele Menschen verändern möchten. Vielleicht ist dies auch ein Weg, die Welt etwas friedlicher, freundlicher und wärmer zu machen. Ich höre gerne von Ihnen, wenn Sie Ähnliches empfinden.
Dieser Beitrag wurde unter Persönliches Wachstum abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.