Liebster Award

Award

Liebster Award

Ich bin nominiert worden!

Mit diesem tollen Award hat mich Andrea Hiltbrunner bedacht, eine ganz wunderbare, herzenswarme Frau aus der Schweiz. Sie hilft Menschen, sich zu motivieren, an sich und an ihre wahren Stärken zu glauben und zu sehen, dass ihre Träume absolut umsetzbar sind. Andrea lebt für die Passion und die Freiheit des Einzelnen – eine bewundernswerte Frau. Ihr Blog lohnt sich.

Und der Award wird für Blogs verliehen, die uns am Herzen liegen. Ganz am Ende werde ich deswegen zwei Blogs nominieren, die mir gut gefallen und die ich immer gerne lese.

Natürlich hat mir Andrea auch ein paar Fragen gestellt, die ich hier beantworte – und die Ihnen und Euch vielleicht ein paar überraschende Seiten von mir zeigen.

Welche Länder oder Orte hast du bereits bereist und hast dich wie zuhause gefühlt?

Ich habe – lange ist es her – ein Jahr in Kalifornien gelebt, als Austauschschülerin. Das war eine spannende und intensive Zeit, an die ich noch immer gerne zurückdenke. Ab und an schaue ich noch mal in das Yearbook der Highschool, an der ich war, und denke an die Menschen, die ich dort getroffen habe. Wie es ihnen wohl jetzt geht?

Welches sind deine Hauptwerte für dein Leben?

Ich gebe zu, dass ich nicht oft darüber nachdenke. Aber hier sind ein paar Dinge, die mir wichtig sind, insbesondere im Umgang mit anderen: Liebe. Ehrlichkeit.  Mitgefühl.  Zusätzlich halte ich Neugier und Wissen für enorm wichtig im Leben.

Welche Farbe tut dir gut?

Gelb und Gold. Leider sind es Farben, die ich nicht gut tragen kann, aber ich verteile diese Farben in meiner Umgebung.

Welcher Künstler, Maler, Schriftsteller, Sänger inspiriert dich?

Louise Hay. Diese großartige Frau hat mit knapp 60 Jahren ihren Verlag Hay House gegründet, in dem sie esoterische Literatur veröffentlicht. Inzwischen ist sie 87 Jahre alt, immer noch fit und hellwach. Ich bewundere ihre Leidenschaft für Heilung und Wellness, dass sie sich dafür einsetzt, dass es Menschen auf der ganzen Welt besser geht – und dass sie einfach nicht aufgibt.

Welches Buch würdest du empfehlen, zu lesen?

Oh, da gibt es so viele… ich empfehle „Selbstbild“ von Carol Dweck. Es geht darum, mit welcher Einstellung man sich selbst sieht: Ist man ein Genie, dem alles zufliegt (oder eben auch nicht), oder ist man eher eine Art Handwerker, der sich alles erarbeiten kann? Wer genug Englisch kann, sollte das Original lesen, die deutsche Übersetzung ist manchmal einfach nicht treffend genug („Mindset“).

Beende den Satz: Freiheit ist …

so zu leben wie ich es will.

Welche Person würdest du gerne treffen oder hättest du gerne getroffen?

Gary Craig, den Erfinder von EFT. Ich habe viele DVDs mit ihm gesehen, aber ihn live zu erleben, das wäre ein Traum.

Was tust du dir selber Gutes?

Ich achte auf ausreichend Schlaf.

Wie brauchst du deine Sinne?

Ich bin meiner Umgebung ständig bewusst. Selbst wenn ich still am Schreibtisch sitze, höre ich alles, was um mich herum passiert. Und (das liegt aber an einer Besonderheit des Hauses) ich rieche meistens, was meine Nachbarn so kochen. Zum Glück raucht niemand im Haus.

Und welcher ist am Meisten ausgeprägt?

Ich trage eine Brille und verlasse mich nicht immer auf meine Augen. Ich höre sehr gut und ich rieche sehr gut. Ich habe einmal einen Großbrand verhindert, weil ich die Feuerwehr gerufen habe, als es nach brennendem Holz und Plastik roch. Der Küchenbrand nebenan war gerade noch leicht einzudämmen.

Was ist deine Berufung?

Meine Berufung ist es, anderen Menschen zu helfen, sich zu entwicklen. Das tue ich vor allem durch mein Coaching mit EFT. Ich arbeite mit Menschen, die eine Veränderung in ihrem Leben wünschen. Es gibt nichts Schöneres als den Moment, wenn sich die Spannung löst und die Veränderung sichtbar wird.

Und weil ich selbst Bücher schreibe und veröffentliche, coache ich auch Autoren. Es ist schon eine besondere Herausforderung, die eigenen Geschichten zu entwicklen und danach auch zu veröffentlichen. Die Verlagswelt verändert sich gerade massiv – das führt zu Ängsten und viel Unsicherheit, was den Erfolgsweg angeht.

Wie lädst du deine eigenen Batterien auf?

Ich lese selbst gerne,  am liebsten auf dem Balkon, mit einem Becher Tee neben mir. Die Möwen kreischen, eine sanfte Brise weht und die Luft ist angenehm warm – das ist Entspannung pur.

Wollen Sie mehr wissen? Fragen Sie mich in einem Kommentar!

Zum Schluss nominiere ich jetzt zwei weitere Blogs, die mir am Herzen liegen – allerdings sind dies zwei englischsprachige Blogs.

Smart Creative Mompreneur – Charlotte Duzong
Hannah Steenbock, ein Autorenblog

Meine Fragen an beide – auch auf Englisch:

– If you could freely choose, where would you love to live in this world?
– What are the core values in your life?- What is your favorite color and why?
– Which artist, painter, writer or actor inspires you?
– Which book would you recommend to your readers?
– Which person would you like to meet? (even from history)
– What is your calling or purpose in this life?
– How do you experience your environment?
– How do you recharge your batteries?
– What do you do to take good care of yourself?
– Finish the sentence: True freedom is …

I can’t wait to read your answers!

Bildquelle: Unbekannt, leider.

PS: Eine Klopfrunde gibt es heute nur im Newsletter. Dafür können Sie sich rechts oben eintragen, einfach das Formular ausfüllen und auf „SUBMIT“ klicken.

Über Frauke Möbius

Verschlungene Wege und „Zufälle“ haben mich zu EFT gebracht. Das Klopfen und die Menschen, denen ich nach der Entdeckung von EFT begegnet bin, haben mein Leben verändert. Diese Veränderung war nötig, manchmal schmerzhaft, aber vor allem positiv. Sie dauert immer noch an, und das ist gut so.

Vor diesem Hintergrund gebe ich EFT und all mein Wissen gerne weiter, denn ich bin überzeugt, dass sich viele Menschen verändern möchten. Vielleicht ist dies auch ein Weg, die Welt etwas friedlicher, freundlicher und wärmer zu machen.

Ich höre gerne von Ihnen, wenn Sie Ähnliches empfinden.

Dieser Beitrag wurde unter Deutsch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Liebster Award

  1. Liebe Frauke, vielen herzlichen Dank für deine Antworten zu meinen Fragen! Herzliche Grüsse, Andrea

Kommentare sind geschlossen.