Frohes neues Jahr – und ein Neuanfang

Feuerwerk

Frohes neues Jahr!

Das neue Jahr ist gerade erst ein paar Tage alt, und fühlt sich noch ganz frisch an. Und vielleicht geht es Ihnen auch so: Ein Jahreswechsel ist auch eine gute Gelegenheit, um ein paar Dinge im Leben aufzufrischen.

So gibt es auch ein paar Veränderungen hier im Blog:

Ich möchte mich in Zukunft einigen Themen etwas ausführlicher widmen, als ich es früher gemacht habe. So habe ich mir überlegt, in jedem Monat ein spezifisches Thema aus verschiedenen Blickwinkeln anzugehen, mit Blick auf negative Muster, Familienverstrickungen und natürlich alle möglichen emotionalen Hemmungen und Bockaden. (Sie dürfen gerne in einem Kommentar Themenvorschläge machen, das Jahr ist ja noch lang!)

Für diesen Monat passt das Thema „Neuanfang“ wirklich gut – ich kenne viele Menschen, die gerade im Januar etwas Neues anfangen oder einen Bereich im Leben neu ausrichten wollen. Und auch bei mir selbst erlebe ich gerade einen Umschwung und Neuanfang im Bereich Schreiben… mit allem Drum und Dran.

Denn so ein Neuanfang ist meistens nicht ganz ohne.

Natürlich freuen wir uns auch auf das Neue und Schöne, was wir da planen und uns wünschen, aber gleichzeitig gibt es oft Ängste und Hemmungen.

Es könnte ja schiefgehen.
Es könnte anstrengend und mühsam werden.
Es könnte uns Ärger einbringen.
Es könnte uns Freunde kosten.
Es könnte Krach in der Familie bringen.
Es könnte …. unendlich viel Negatives passieren.

Gleichzeitig haftet das vertraute Alte noch an uns und löst Zweifel aus.

Muss ich das wirklich machen?
Es geht doch auch so.
Es ist doch gar nicht so schlimm.
Das kann ich aushalten.
Wird es wirklich besser wenn es anders wird?
Immerhin kenne ich mich hier aus

Und selbst das Neue, das wir uns wünschen, kann Sorge bereiten.

Ich weiß ja gar nicht, wie sich das anfühlt.
Es ist viel zu aufregend.
Es ist wirklich Neuland, unbekannt und unerforscht.

Man kann also auch beim Thema „Neuanfang“ ganz schön in die Tiefe gehen. Heute geht’s aber ganz um den Anfang beim Neuanfang.

Der Neuanfang braucht vor allem Mut und eine Entscheidung.

Und dafür habe ich ein paar Klopfsätze:

Auch wenn es mir so schwerfällt, mich für einen Neuanfang zu entscheiden, es ist ja alles so unsicher, trotzdem bin ich okay so wie ich bin, und ich erlaube mir jetzt, mich für eine Veränderung zu entscheiden und dann behutsam anzufangen.

Auch wenn ich mich so unsicher fühle, wenn ich über einen Neuanfang nachdenke, bin ich okay so wie ich bin, und ich erlaube mir jetzt, einen kleinen Bereich meines Lebens zu verändern, indem ich dort genau hinschaue und neu anfange.

Auch wenn es soooo schwierig ist, das Alte hinter mir zu lassen, und jetzt mit etwas Neuem zu beginnen, bin ich okay so wie ich bin, und ich erlaube es mir, diesen Neuanfang ganz sanft, behutsam und liebevoll anzugehen, im optimalen Tempo für mich.

Sie sind dran:
Wie geht es Ihnen wenn Sie daran denken, in einem Bereich Ihres Lebens neu anzufangen?
Wie fühlt es sich an, sich eine bessere Situation vorzustellen?
Was hat sich nach dem Klopfen geändert?
Was möchten Sie in Zukunft verändern?
Schreiben Sie einen Kommentar!

Bildquelle: F. Möbius

PS: Hier im Blog kann ich immer nur ganz allgemeine Themen besprechen und vorstellen. Wenn Sie aber bei einem tieferen Thema alleine nicht weiterkommen, dann schreiben Sie mir eine Email. Wir besprechen dann, wie ich Ihnen dabei helfen kann.

PPS: Im Newsletter finden Sie jeweils passend zum Blogthema eine ausformulierte Klopfrunde. Sie können sich über das Formular oben rechts dafür anmelden.
Falls Sie meinen Blog über Ihr Handy lesen und das Formular nicht sehen können, folgen Sie diesem Link: Anmelden für den Newsletter.

 

 

Über Frauke Möbius

Verschlungene Wege und "Zufälle" haben mich zu EFT gebracht. Das Klopfen und die Menschen, denen ich nach der Entdeckung von EFT begegnet bin, haben mein Leben verändert. Diese Veränderung war nötig, manchmal schmerzhaft, aber vor allem positiv. Sie dauert immer noch an, und das ist gut so. Vor diesem Hintergrund gebe ich EFT und all mein Wissen gerne weiter, denn ich bin überzeugt, dass sich viele Menschen verändern möchten. Vielleicht ist dies auch ein Weg, die Welt etwas friedlicher, freundlicher und wärmer zu machen. Ich höre gerne von Ihnen, wenn Sie Ähnliches empfinden.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, EFT abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.