Energie herbeiklopfen

müde

Müde

Manchmal ist der Tag gerade halb rum, und die Energiereserven sind einfach leer.

Sie träumen mit offenen Augen vor sich hin, haben vielleicht Jieper auf Schokolade, und selbst der Kaffee hilft nicht mehr. Oder der Kopf ist leer und alles geht schief.

Dann läuft nicht mehr viel. Obwohl noch Dinge auf der Liste stehen.

Mit EFT haben Sie jetzt drei Möglichkeiten.

1. Auf den Körper hören

Das ist übrigens eine gute Idee. Es kommt meistens nicht von ungefähr, wenn wir unerwartet einfach alle sind. Es kann sein, dass ein Schnupfen im Anflug ist. Oder wir haben uns schon eine Weile lang keine Auszeit mehr gegönnt und brauchen sie wirklich.

Und dann ist es vernünftig, eine Pause einzulegen, den Rest der Aufgaben zu verschieben und fünfe gerade sein zu lassen.

2. Genau hinschauen und die Blockade erkennen

Wenn Sie sich beobachten und feststellen, dass diese Müdigkeit und Erschöpfung nur bei bestimmten Aufgaben auftritt und Sie sonst prima weitermachen können, dann ist ein Schutzmechanismus im Spiel.

Schauen Sie genau hin und prüfen Sie: Welches Risiko geht von dieser Aufgabe aus? Könnten Sie damit auf die Nase fallen? Wird Sie vielleicht jemand beurteilen? Oder haben Sie nicht alle Informationen? Droht gar echter Erfolg?

Dann haben Sie schon eine Menge Klopfthemen. Gehen Sie sie an (oder lassen Sie sich von mir helfen).

3. Sich mehr Energie herbeiklopfen

Allerdings sollten Sie dies nur tun, wenn Sie tatsächlich keine Pause machen können. Seien Sie ehrlich mit sich selbst, und übertreiben Sie nicht.

Es könnte auch sein, dass diese Übung nicht wirkt, weil Sie wirklich völlig erschöpft sind und Ruhe brauchen. Trotzdem habe ich ein paar Klopfsätze für Sie:

Auch wenn ich mich ganz müde und kraftlos fühle, bin ich okay so wie ich bin, und ich erlaube mir jetzt, ein unendliches Energiereservoir anzuzapfen.

Auch wenn ich nicht mehr kann und noch soooo viel erledigen muss, bin ich okay so wie ich bin, und ich zapfe jetzt die unendliche Energie des Universums an.

Auch wenn ich wirklich müde bin und dieses Sache jetzt trotzdem erledigen muss, bin ich okay so wie ich bin, und ich erlaube mir jetzt, diese Sache leicht und schnell zu erledigen – und mir dann eine Pause zu gönnen.

Sie sind dran:
Und? Was macht das mit Ihnen?
Schreiben Sie einen Kommentar!

Bildquelle: F. Möbius

PS: Die Klopfvorschläge im Text sind nur ein winziger Anfang. Mit meinen Klientinnen und Klienten arbeite ich wesentlich persönlicher und intensiver. Entsprechend gehen auch die Veränderungen tiefer und sind umfassender. Falls Sie Interesse daran haben, sich von mir helfen zu lassen, klicken sie HIER, schreiben Sie mir eine Email und wir besprechen, wie wir am besten vorgehen.

PPS: Im Newsletter finden Sie jeweils passend zum Blogthema eine ausformulierte Klopfrunde. Sie können sich über das Formular oben rechts dafür anmelden.
Falls Sie meinen Blog über Ihr Handy lesen und das Formular nicht sehen können, folgen Sie diesem Link: Anmelden für den Newsletter.

Über Frauke Möbius

Verschlungene Wege und „Zufälle“ haben mich zu EFT gebracht. Das Klopfen und die Menschen, denen ich nach der Entdeckung von EFT begegnet bin, haben mein Leben verändert. Diese Veränderung war nötig, manchmal schmerzhaft, aber vor allem positiv. Sie dauert immer noch an, und das ist gut so.

Vor diesem Hintergrund gebe ich EFT und all mein Wissen gerne weiter, denn ich bin überzeugt, dass sich viele Menschen verändern möchten. Vielleicht ist dies auch ein Weg, die Welt etwas friedlicher, freundlicher und wärmer zu machen.

Ich höre gerne von Ihnen, wenn Sie Ähnliches empfinden.

Dieser Beitrag wurde unter EFT abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.